+49. 221. 399 399 0
news @ der-impulsgeber. org

Karriere-Highlights gut verkaufen.

Karriere-Highlights gut verkaufen.

Einfach Karriere – Wochen-Impulse 78/ 2020

Wer seit Jahren im Job ist benötigt mehr als nur einen CV und ein Anschreiben. Im Rahmen eines intelligenten Selbstmarketing ist es sinnvoll sich selbst bewußt zu machen, wann gab es welche Erfolge innerhalb der eigenen Karriere zu feiern gab. Diese Karriere-Highlights gilt es gekonnt ins rechte Licht zu setzen, so dass sie eine Strahlkraft für den zukünftigen Arbeits- oder Auftraggeber bekommen.

Diese Leuchtturm-Projekte gilt es aus den vielfältigen beruflichen Tätigkeiten herauszufiltern und mundgerecht zu präsentieren. Einfach, konkret und in bildhafter Sprache, so dass der/ die Leser der Bewerbung, respektive in einem Bewerbungsgespräch die Interviewer, einen nachvollziehbaren Eindruck von deiner Kompetenz bekommen.

Ähnlich der STAR-Methode (Akronym für Situation, Task, Action, Result) sind Leuchtum-Projekt so zu beschreiben, dass sie deine Kompetenzen und Verhaltensweisen in konkreten Arbeitssituationen verdeutlichen. Für deinen Leuchtturm machst du folgendes:

  1. Problembeschreibung
  2. Zielsetzung
  3. Deine Aufgabe bei diesem Projekt
  4. Ergebnis und
  5. Nutzen für den Arbeitgeber (im Idealfall mit Transfer zum potentiellen Arbeitgeber)

Beschreibe die einzelnen Teilschritte aus deiner Sicht. Du stehst im Mittelpunkt und du bist die Person, die sich vermarkten möchte. Also keine Scheu vor „ich habe das und jenes gemacht“. Wenn du im Team gearbeitet hast, beziehe dieses selbstbewusst mit ein: „Mit meinen Team habe ich dies und jenes erfolgreich umgesetzt, so dass …“.

Es ist völlig normal, dass dir die Inhalte nicht wie Schuppen aus dem Haaren rieseln. Gibt dir Zeit. Schreibe deine geistigen Ergüsse einfach runter. So hast du die Basis zum Feintuning. Das Ergebnis deiner Leuchtturm-Projekte – ja, ich spreche von mehreren – sollte maximal eine A4-Siete lang sein. Das kann bedeuten, dass du mehrfach den Inhalt auf ein Minimum reduzierst, ähnlich wie bei einem Elevator Pitch.

Die Zeit, die du hier investierst wird sich bezahlt machen. Ganz sicher.

Leuchtturm-Geschichten

Dein Selbstmarketing, so wie ich es auch in meinem Buch empfehle, hat nur einen Zweck: Ein Alleinstellungsmerkmal herauszuarbeiten. Dich von deinen Marktbegleitern abzuheben.

Mit reichlich Beruferfahrung sind deine Leuchtturm-Projekte viel spannender zu lesen dein beruflicher Werdegang/ dein CV. Eine separate Seite (3. Seite) ist ein guter Einstieg in die schriftliche Bewerbung, um deine Karriere-Highlights zu kommuniziere. Da ich ein grußer Freund eines Deckblattes mit Mehrwert (mit Kernkompetenzen) bin, empfehle ich als zweite Seite deines PDF-Dokuments ein Highlight aufzuführen und erst an Seite drei das Anschreiben, gefolgt vom „Lebenslauf“ zu setzen. Damit haben die Leser deiner Bewerbung direkt die Hammer-Argumente für deine Einstellung vor Augen.

Im Bewerbungsgespräch hast du bitte weitere Leuchtürme parat, um deine Kompetenzen an neuen Beispielen zu verdeutlichen. Also bitte nicht das Leuchturm-Projekt aus der Bewerbung wiederholen! Das haben deine Gesprächspartner gelesen. Damit hast du auch hierfür einen weiteren roten Faden für dein gewinnbringendes Selbstmarketing.

Wer noch nicht soviel Berufserfahrung hat, kann ähnlich vorgehen. Du beschreibst deine Kernkompetenzen durch konkrete Arbeitsbeispiele. So wird für dein Gegenüber viel dekann sich die gezeichnete Situation vor dem geistigen Auge vorstellen. Das hilft um einen gemeinsamen Nenner zu finden.

Viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung. Bei Fragen gerne eine Mail senden.

Wundervolle Impulse für die nächste Woche.

Bleibe inspiriert.

Holger

Das könnte Dich noch interessieren!

Das Buch zum Workshop – für alle, die sich zeitgemäß und erfolgreich bewerben wollen. “Bewerben ist wie Flirten. Einfach.” auch als eBook.

Wenn Du wöchentlich Impulse, immer sonntags, frisch auf den Tisch erhalten möchtest, trage Dich für den Impuls-Letter ein.