+49. 221. 399 399 0
news @ der-impulsgeber. org

Der Blog

Sex sells oder Sexismus? Werbung zwischen Kreativität und Feminismus.

“Superuschi, Supermuschi, supergeil.” Ist das witzig oder sexistisch? Von Matt hat hierzu eine klare Meinung: „Supermuschi ist superharmlos, da eine Katze im Bild ist. Außerdem darf ein Künstler wie Liechtenstein alles.“ Nähern wir uns einem emotional aufgeladenen Thema, in dem es schnell um Diskriminierung, überholte Frauenbilder und Feminismus geht, auf akademische Weise. Die Definition laut Duden lautet: „Vorstellung, nach der ein Geschlecht dem anderen von Natur aus überlegen sei, und die [daher für gerechtfertigt gehaltene] Diskriminierung, Unterdrückung, Zurücksetzung, Benachteiligung von Menschen, besonders der Frauen, aufgrund ihres Geschlechts.“

Glücklich im Job? Oder erst glücklich mit dem Feierabend?

Alles Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde lautet eine Volksweisheit. Reiter mögen diese gerne aufgreifen. Aber was macht ein Nicht-Reiter, so wie ich? Wenn nicht auf dem Rücken der Vierbeiner, wo finde ich es dann? Die Glücksfrage stellt sich auch in der Arbeitswelt. Wie glücklich und zufrieden sind die Mitarbeiter in Deutschland? Was beeinflusst die Mitarbeiterzufriedenheit und deren Glücksempfinden nachhaltig?

Der Tänzer auf dem Balkon oder die Kunst des Perspektivwechsels

Wochen-Impulse 33/2019. Was macht es so schwierig die Sichtweise, den Blickwinkel zu verändern? Tradierte Pfade vermitteln uns Sicherheit, auch wenn der Weg mehr als holprig, das Gehen beschwerlich und das Ziel keine neue Herausforderung oder Inspiration mehr ist. Die Welt mit anderen Augen betrachten, einen anderen Blickwinkel einnehmen und damit die Perspektive zu wechseln kann mit Angst vor dem Unbekannten ebenso einhergehen wie mit Beklemmungen.

Eine wahre und eine schöne Geschichte zum Geldkreislauf.

Wochen-Impulse 32/2019 Das übliche Tauschgeschäft in der Wirtschaft – zumindest in der Arbeitswelt – ist Zeit gegen Lohn, Gehalt oder Honorar oder Ware/Dienstleistung gegen Geld. Nach eingebrachter Zeit, beispielsweise nach einem Monat, fließt Geld. Bei Lohn- und Gehalts-Empfänger ist das alles klar geregelt. Bei Honorar-Empfängern im Prinzip auch. Aber … . Die schöne Geschichte – …

Gleichberechtigung – nur ein Traum im Job?

Wochen-Impulse 31/2019 Vor Gott und deutschen Gesetzen sind Mann und Frau gleich. Antidiskriminierungs– und Gleichstellungs-Gesetz unterstützen die vom Grundgesetz festgeschriebene Gleichberechtigung. Dennoch berichten die Medien immer wieder von Ungleichheit im Job und bei der Bezahlung. Droht bei aller Gleichberechtigung eine Gleichmacherei? Im Parlament, bei den Parteien und in DAX-Unternehmen gibt es nicht nur einen Gleichstellungsbeauftragten …

Verantwortungsbewusstsein. Eine überflüssige Kompetenz? Ganz schön [be]Scheuer[t].

Wochen-Impulse 30/2019 „Wir sind nicht nur verantwortlich für das, was wir tun, sondern auch für das, was wir nicht tun.“ Die Worte von Molière aufgreifend sollte jeder im Beruf und darüber hinaus Verantwortungsbewusstsein haben und es auch ausüben. In einigen Jobs ist diese Kompetenz zwingend notwendig und ihr Fehlen könnte fatale Folgen haben. Piloten, Chirurgen …

Finanz-Kapital schlägt Human-Kapital. Unterschiedliche Wertschätzung von Berufsgruppen.

Wochen-Impulse 29/2019 Ein Arzt wird schon beim Nennen seines Berufes angestrahlt bis angehimmelt. Der Krankenpfleger wird vielleicht noch müde angelächelt. Geld oder Einkommen haben in der westlichen Welt eine ausgesprochen hohe Strahlkraft und beeinflussen dadurch auch wie wir Menschen bewerten. Paradox ist es schon, wenn Berufe und ganze Berufsgruppen quasi, als wäre es gesellschaftich normiert, …

Lernen vom kleinen Prinzen. Statt graue Maus Leuchtturm mit Strahlkraft.

Wochen-Impulse 28/2019 Für Führungskräfte mag es klar sein, wie sie sich als Lösungsanbieter mit einem zugespitzten Profil positionieren sollten. Ambitionierte Mitarbeiter werden ebenfalls die Notwendigkeit erkennen. Dennoch kann es auch bei diesen beiden Gruppen eine echte Herausforderung sein, den eigenen Markenkern zu entwickeln. In meinen Coachings erlebe ich das immer wieder, obwohl es im Job …

Scharfes Profil macht unverwechselbar. Lieber eine Kante als keine Ecken.

Wochen-Impulse 27/2019 Wer will schon weichgespült? Zumindest bei der etablierten Politikergilde haben wir zunehmend die Nase voll von den uniformen, austauschbaren und weichgespülten Typen. Die mit den Ecken und Kanten liegen leider schon ein paar Meter unter der Erde. Auch im Berufsleben sind zunehmend wieder Persönlichkeiten gefragt. Die deutsche Wirtschaft hat die erste Delle in …

Persönlichkeit schlägt Note. Arbeitgeber tragen Papiertiger Zeugnisnote zu Grabe.

Wochen-Impulse 26/2019 Unsere Soft Skills werden uns quasi mit der Muttermilch eingeflößt und somit in die Wiege gelegt. Sie bestimmen unsere Persönlichkeit und bekommen eine zunehmend größere Bedeutung – sie machen oftmals den Unterschied aus. Insbesondere im Wettstreit mit Robotern sind Fähigkeiten gefragt – Empathie und Kreativität zum Beispiel. Damit ist klar, dass auch Menschen …